Statusworkshop 2017 in Bad Herrenalb

Zeit

von Donnerstag, 05.10.2017 bis Freitag, 06.10.2017

Am Mittwoch, den 04.10.2017 findet auch dieses Jahr wieder das „Doktoranden-unter-sich-Seminar“ statt.

Ort

Haus der Kirche — Evangelische Akademie Baden
D-76332 Bad Herrenalb
Tel.: (07083) 928-0 Fax: (07083) 928-601
http://www.hdk.ev-akademie-baden.de/

Vorläufiges Programm

Donnerstag, 05.10.2017

ab 08.30 Uhr Ankunft und Stehkaffee
09.30–10.00 Uhr Grußwort der Baden-Württemberg Stiftung
Überblick über das Netzwerk durch den Sprecher
(Th. Schimmel)
10.00–11.00 Uhr Vorträge – Session 1
11.00–11.30 Uhr Kaffeepause
11.30–12.30 Uhr Vorträge – Session 2
12.30 Uhr Mittagessen
14.00–15.20 Uhr Vorträge – Session 3
15.30–18.30 Uhr

Postersession mit Kaffee & Kuchen
Poster aus den Bereichen »Funktionelle Nanostrukturen«,
»CleanTech« und »Biomaterialsynthese«
Poster des Doktoranden-unter-sich-Seminars
Bildausstellung »Bilder aus der Nanowelt«

18.30 Uhr Abendessen
20.00–21.30 Uhr Eingeladener Abendvortrag

Freitag, 06.10.2017

08.00 Uhr Frühstück
09.00–10.30 Uhr Vorträge – Session 4.1
10.30–11.00 Uhr Kaffeepause
11.00–11.30 Uhr Vorträge – Session 4.2
11.30–12.30 Uhr Beste Vorträge aus dem Doktoranden-unter-sich-Seminar
12.30–13.00 Uhr Verleihung der Auszeichnungen,
Mitgliederversammlung
13.00 Uhr Mittagessen

Vorläufiges Programm Doktoranden-unter-sich-Seminar

Mittwoch, 04.10.2017

Doktoranden-unter-sich-Seminar:
ab ca. 13.00 Uhr Begrüßungskaffee
14.00–14.10 Uhr Begrüßung
14.10–15.10 Uhr Vorträge Session 1
15.10–16.30 Uhr Kaffepause und Postersession
16.30–17.50 Uhr Vorträge Session 2
17.50–19.00 Uhr Abendessen und Fortsetzung der Postersession
19.00–20.00 Uhr Vorträge Session 3
ab 20.00 Uhr Schlussdiskussion mit Wahlen: Bester Vortrag, bestes Poster

Wettbewerb und Ausstellung „Bilder aus der Nanowelt“

Die Bilderausstellung und der Bilder-Wettbewerb der letzten Jahre wurde sehr gut aufgenommen; insgesamt wurden über 170 Bilder eingesandt. Deshalb wollen wir auch in diesem Jahr wir wieder der ästhetischen Seite der Wissenschaft und der Nanowelt ein eigenes Forum geben. Dazu sollen in einer Bildausstellung von den Workshop­-Teilnehmern die schönsten, künstlerischen und/oder originellsten Arbeiten gewählt werden.

Die besten Bilder sollen nach dem Workshop nicht nur auf unserer Website, sondern auch im Gebäude der Baden-Württemberg Stiftung sowie in weiteren Ausstellungen in Baden-Württemberg gezeigt werden. So sollen Aspekte der Nanotechnologie auch einem breiteren Kreis aus Öffentlichkeit und Politik vermittelt werden.

Wir laden alle Mitglieder und Mitarbeitenden des Kompetenznetzes sowie der Forschungsprogramme „Bioinspirierte Materialsynthese“ (BioMat-S) und „Funktionelle Oberflächen und Materialien für eine nachhaltige Energieversorgung“ (CleanTech) von den Bacheloranden und Masteranden über die Doktoranden bis zu den Professoren dazu ein, sich an dieser Ausstellung zu beteiligen und bitten um Einsendung von Bildern. Sie können gerne bis zu vier geeignete Bilder je Einsender an uns senden. Bitte fügen Sie jedem Bild eine kurze Beschreibung von einem oder wenigen Sätzen bei.

Bei der Auswahl und Art der Exponate besteht dabei großer Freiraum von ästhetisch schönen Aufnahmen von Nanostrukturen über die beeindruckende Veranschaulichung kleinster Welten bis hin zu künsterlischen Beiträgen zum Thema.

Bitte geben Sie diese Einladung auch an Ihre Arbeitsgruppe weiter. Die besten drei Beiträge werden mit je einer Auszeichnung prämiert. Die Auszeichnungen, die auch mit einem Preisgeld für die Einsender verbunden sind, werden dann am Freitag, dem 6. Oktober 2017 im Rahmen des Workshops an die Gewinner überreicht. Die Wahl der besten Beiträge erfolgt demokratisch durch die Abstimmung aller Teilnehmer im Rahmen des Statusworkshops in Bad Herrenalb am 5. Oktober 2017.

Da die Bilder großformatig (mind. DIN A2) ausgedruckt werden sollen, sollten sie möglichst hochaufgelöst sein. Da in diesem Fall der ästhetische Eindruck vor der Datenauthentizität steht, sind Bildbearbeitung und ggf. Interpolation, um die Auflösung zu erhöhen, ausdrücklich erlaubt. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle Bildrechte besitzen und bestätigen Sie dies bei der Bildeinsendung.

Bitte senden Sie Ihre Beiträge vorab

bis spätestens Montag, 18. September 2017

in elektronischer Form an die Geschäftsstelle (intern) und teilen Sie uns mit, ob Sie die Bilder selbst zum Workshop mitbringen oder ob wir dies für Sie übernehmen sollen.

Wir freuen uns auf zahlreiche spannende Einsendungen.

Mit besten Grüßen

Thomas Schimmel, Hilbert v. Löhneysen und Matthias Barczewski